Die besten Schlaf- und Entspannungstees

Die besten Schlaf- und Entspannungstees

Millionen von Menschen leiden unter den Folgen von Schlaflosigkeit oder schlechter Schlafqualität. Darüber hinaus können es Angstzustände und Stress schwierig machen, Abends abzuschalten. Tee kann die Schlafqualität und -dauer dank spezielelr chemischer Inhaltsstoffe und beruhigender Aromen signifikant verbessern.

Die folgende Liste der besten Schlaf- und Entspannungstees umfasst eine ganze Reihe von Geschmackserlebnissen, die Ihnen helfen können sich besser zu entspannen.

Kamillentee

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die chemische Zusammensetzung der Kamille für die Verbesserung der Schlafqualität verantwortlich ist. Wissenschaftler weisen in diesem Zusammenhang auf das Vorhandensein von Apigenin hin – einem Antioxidant, das auf neurologische Rezeptoren einwirkt, und so helfen kann Stress abzubauen und Schläfrigkeit zu induzieren 1.

Eine Studie an sechzig älteren Menschen untersuchte beispielsweise die Auswirkungen von Kamillenextrakt auf die Schlafqualität. Die Patienten erhielten 200 Milligramm Kamille oder Placebo-Weizenblume zweimal täglich über eine Dauer von 28 Tagen. Die Patienten, die Kamille erhielten, hatten eine signifikant verbesserte Schlafqualität im Vergleich zur Placebogruppe 2.

Eine weitere in BioMed Central veröffentlichte Studie untersuchte die Auswirkungen der Kamille auf Menschen mit Schlaflosigkeit. Die doppelblinde, placebokontrollierte Studie bestand aus 34 Probanden, die mindestens sechs Monate lang an Schlaflosigkeit litten. Die Forscher fanden heraus, dass Kamille einen milden Einfluss auf den Schlaf hatte und zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei Tag führt 3.

Darüber hinaus kann die beruhigende Wirkung des Kamillentees helfen, Depressionen zu behandeln und die Schlafqualität bei schwangeren Frauen zu verbessern. Eine Studie analysierte diese Effekte und wurde im Journal of Advanced Nursing veröffentlicht. Die Studie bestand aus 80 taiwanesischen Frauen, die schwanger waren und von schlechter Schlafqualität berichteten.

Die Patienten wurden in Placebo und Kontrollgruppe eingeteilt – in welcher die Patienten zwei Wochen lang täglich Kamillentee tranken. Die Teilnehmer, die Kamillentee tranken, hatten einen deutlich verbesserten Schlaf und eine geringere Depressions-Symptome. Die Wissenschaftler fanden jedoch auch heraus, dass die Ergebnisse nur kurz- und mittelfristig relevant waren, da die Wirkung bereits 4 Wochen nach Abschluss der Studie nachließen 4.

Lavendel-Tee

Dieser Kräutertee wird aus helllilafarbenen Lavendelblüten hergestellt. Er zeichnet sich durch ein süßes und blumiges Aroma aus, das berauschend und entspannend wirkt. Der Duft wird häufig von Yogis und Massagetherapeuten verwendet, um Entspannung und Ruhe zu induzieren.

Neuste Forschungsergebnisse zeigen, dass Lavendeltee über eine natürliche beruhigende Wirkung verfügt, die Angstzustände lindern und zu einem besseren Schlaf führen kann. Eine im Jahr 2015 veröffentlichte Studie zeigte beispielsweise, dass der tägliche Konsum von Lavendeltee über zwei Wochen hinweg die Stimmung signifikant verbessert, die Symptome von Depressionen verringert und die Müdigkeit senkt 5.

Lavendel hat bei der Behandlung von Angst und Depressionen so viel versprechend gewirkt, dass Lavendelpräparate in Deutschland für diese Erkrankungen zugelassen sind. Eines dieser Präparate ist als Silexan bekannt. Untersuchungen zeigen, dass das Lavendelpräparat die allgemeine psychische Gesundheit verbessert und die Verweildauer in Tiefschlafphasen verbessert 6. Lavendelpräparate führen zudem zu weniger Nebenwirkungen als verschreibungspflichtige und rezeptfreie Angstmittel.

Zusätzliche Untersuchungen zeigen, dass Lavendel das Nervensystem anspricht, und so dabei hilft Stresshormone zu modulieren und die Stimmung zu verbessern. Forschungsergebnisse zeigen, dass Lavendel direkt wirkt, um die Herzfrequenzvariabilität kurzfristig zu modulieren und die Schlafqualität zu verbessern 7.

Pfefferminztee Tee

Pfefferminze bietet einen herrlich belebenden Geschmack und ein herrliches Aroma. Der prickelnde Geschmack des Tees trägt dazu bei, die Stimmung zu verbessern und die Schlafqualität zu verbessern.

Studienergebnisse zeigen, dass Pfefferminztee dabei hilft, Stress und Angst abzubauen, indem er schmerzlindernd wirkt. Eine Studie konnte beispielsweise zeigen, dass Menthol dabei hilft Schmerzen zu lindern indem es Schmerzrezeptoren hemmt 8.

Forschungsergebnisse zeigen auch, dass Pfefferminz dazu beitragen kann, die Leistungsfähigkeit zu steigern und die Trainingsleistung zu verbessern. Eine solche Studie, die im Journal of the International Society of Sports Nutrition veröffentlicht wurde, zeigte, dass der Pfefferminzkonsum die Energieaufnahme erhöht und die Zeit bis zur Erschöpfung verzögert. Pfefferminze fördert zudem die Durchblutung und den Sauerstoffgehalt im Gehirn, was die Konzentrationsfähigkeit verbessern kann 9.

Zitronenmelisse Tee

Zitronenmelisse Tee ist ein weiterer Kräutertee aus der Familie der Minze. Der Tee wird durch das Einweichen der Blätter in kochendem Wasser hergestellt. Dieser Kräutertee wirkt direkt im Gehirn, und hilft so Stress abzubauen und die Schlafqualität zu verbessern.

Eine im Neurochemical Research Journal veröffentlichte Studie untersuchte die Auswirkungen von Zitronenmelisse auf neurologische Prozesse. Die Forscher fanden heraus, dass Zitronenmelisse dazu beigetragen kann, die Funktion der GABA-Rezeptoren zu verbessern. Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden, neigen dazu, einen niedrigen GABA-Pegel – einer Aminosäure – zu haben. Verschreibungspflichtige Schlafmittel, einschließlich Zolpidem (Ambien), erhöhen den GABA-Pegel. Diese Studie zeigt ebenfalls konkret, dass Melisse den GABA-Pegel und die Schlafqualität verbessern kann 10.

Eine zweite Studie, die im Mediterranean Journal of Nutrition and Metabolism veröffentlicht wurde, untersuchte die Auswirkungen von Zitronenmelisse auf leichte bis mittelschwere Angstzustände. Die Studie ergab, dass fast 50 Prozent der Teilnehmer einen Rückgang der Schlaflosigkeit berichteten, nachdem sie zwei Wochen lang Zitronenmelisse eingenommen hatten 11. Die Anti-Angst-Wirkung von Zitronenmelisse kann, wie bereits oben diskutiert, auf eine erhöhte Produktion von GABA zurückgeführt werden.

Baldrian Wurzel Tee

Baldrianwurzel wird schon lange als natürliches Heilmittel und Schlafmittel verwendet. Das beruhigende Kraut wurde in der Antike zur Behandlung von niedrigem Selbstwertgefühl, Schlaflosigkeit und außerdem zur Beruhigung der Nerven während der Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg verwendet 12.

Baldriantee wird heute häufig zur Verbesserung des Schlafes und zur Behandlung von Schlafstörungen verwendet. Eine Meta-Analyse zeigte, dass Baldrianwurzeln helfen können, die Schlafqualität zu verbessern, indem sie auf GABA-Rezeptoren wirken. Die Analyse ergab auch, dass Baldrianwurzeln keine sedierenden Nebenwirkungen haben, die Schläfrigkeit verursachen 13.

Zusätzliche Untersuchungen zeigen, dass die Baldrianwurzel bei Männern helfen kann, die Schlafqualität zu verbessern. Eine im Jahr 1982 veröffentlichte Studie ergab, dass die Baldrianwurzel dazu beitragen kann, die Zeit, die die Teilnehmer brauchten, um einzuschlafen, zu verkürzen. Die Studie zeigte, dass die Baldrianwurzel milde beruhigende Eigenschaften hat, die beim Stressabbau helfen 14.

Passionsblumentee

Passionsblumentee hat einen grasigen und erdigen Geschmack und ist auch ein großartiger Nachttee. Der Tee ist in losen Blatttees und Teebeuteln erhältlich. Häufig wird es auch mit Zitronenmelisse und Kamille gemischt, um das Geschmacksprofil zu harmonisieren und seine Wirkung als Schlaftee zu verstärken. Als Kräutertee ist er natürlich koffeinfrei, so dass man ihn zu jeder Tageszeit ohne Nebenwirkungen trinken kann.

In einer Studie wurden die Wirkungen von Ambien und Passionsblumentee bei der Behandlung von Schlaflosigkeit verglichen. Die randomisierte, Doppelblind-Studie bestand aus 78 Probanden, die vor dem Schlafengehen über einen Zeitraum von zwei Wochen entweder Ambien- oder Passionsblumenpillen erhielten. Die Forscher fanden heraus, dass beide Gruppen eine signifikante Verbesserung der Schlafdauer, der Schlaf-Latenzzeit und Symptome der Schlaflosigkeit erfuhren. Bei der Behandlung von Schlaflosigkeit erwiesen sich die Passionsblumenpillen als gleichwertig mit Ambien 15.

Eine zweite doppelblinde, placebokontrollierte Studie, die Phytotherapy Research Journal veröffentlicht wurde, ergab ebenfalls, dass Passionsblumentee zur Verbesserung der Schlafqualität beiträgen kann. Patienten, die 1 Woche lang täglich Passionsblumentee tranken, zeigten eine signifikante Verbesserung hinsichtlich milder Schlafstörungen im Vergleich zur Placebo-Gruppe 16.

Grüner Tee

Grüner Tee ist bekannt für eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, darunter beispielsweise seine unterstützende Wirkung bei der Gewichtsabnahme. Allerdings kann grüner Tee auch dabei helfen, die Schlafqualität zu verbessern.

Eine in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie ergab, dass grüner Tee dazu beiträgt, Stress abzubauen und so die Erholung zu verbessern. Wissenschaftler entdeckten, dass Grünteekatechine einschließlich EGCG helfen, die Aktivität von a-Amylase zu verringern – einem häufigen Stressmarker 17.

Wenn Sie überempfindlich auf Koffein reagieren, sollten Sie sich für einen koffeinfreien grünen Tee entscheiden. Normaler grüner Tee enthält eine kleine Menge Koffein, kann aber bei Menschen, die sensibel auf Koffeineineinflüsse reagieren, Schlafprobleme auslösen.

Rosentee

Dieser Kräutertee wird aus Rosenblättern hergestellt und verbindet einen herrlich blumigen Geschmack mit einem feinen Aroma. Die Rosenpflanze wird von traditionellen Heilpraktikern seit langer Zeit als mildes Beruhigungsmittel angesehen.

Eine im Iranian Journal of Basic Medical Sciences veröffentlichte Studie untersuchte die Auswirkungen von Rosen auf den Schlaf. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Rosentee im Nervensystem wirkt und so eine leichte hypnotische Wirkung erzeugt. Die Forscher stellten zudem fest, dass die Wirkung von Rosentee auf die Schlafqualität mit der von Medikamenten wie Valium vergleichbar 18.

Zusammenfassung und Fazit

Tee zu trinken ist eine der besten Möglichkeiten, sich zu entspannen und abzuschalten. Wenn Sie unter Angstzuständen oder Schlafstörungen leiden, kann Tee helfen, einige dieser Symptome zu mildern. Der Genuss einer Tasse Tee selbst erfordert, dass Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um den ruhigen und köstlichen Geschmack zu genießen. Dies allein hilft dabei sich zu entspannen.

Tee wirkt allerdings auch auf einer chemischer Ebene und kann insbesondere Stresshormone und Rezeptoren im Gehirn hemmen, die Angstzustände auslösen können. Das Trinken eines Gute-Nacht-Tees ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen kann Ihnen helfen, sich zu entspannen und Müdigkeit zu hervorzurufen. Die Inhaltsstoffe von Tee können auch die Verweildauer in Tiefschlafphasen erhöhen und die allgemeine Schlafqualität verbessern.

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2995283/ []
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29154054 []
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3198755/[]
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26483209 []
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26523950[]
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20512042[]
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21869900[]
  8. https://www.researchgate.net/publication/303364420_Study_of_inhalation_of_peppermint_aroma_on_the_pain_and_anxiety_of_the_first_stage_of_labor_in_nulliparous_women_A_randomized_clinical_trial []
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3607906/[]
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21076869[]
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3230760/[]
  12. https://ods.od.nih.gov/factsheets/Valerian-HealthProfessional/#en9[]
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4394901/[]
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7122669[]
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3608291/[]
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21294203[]
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5537891/[]
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3586833/ []