The besten Oolong-Teesorten

The besten Oolong-Teesorten

Oolong-Tee gehört zu den „echten“ Tees, die allesamt für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt sind. Oolong-Tee kann die Gewichtsabnahme fördern, das Immunsystem zu stärken, und dabei helfen Krankheiten vorzubeugen. Oolong-Tee wird seit Jahrhunderten als Teil der Naturheilkunde eingesetzt und wird in vielen Teilen Asiens täglich konsumiert.

Oolong-Tee hat im Laufe des letzten Jahrhunderts auch in der westlichen Welt an Popularität gewonnen. Er vermischt die Eigenschaften von grünen und schwarzen Tees zu einem süßen, leicht gerösteten Geschmack, der die Sinne verzaubert.

Was ist Oolong Tee?

Oolong-Tee, oder auch Wu Long-Tee, ist ein leicht oxidierter Tee. Er gilt als Mittelding zwischen grünem und schwarzem Tee. Oolong-Tee wird auch mit Pu-erh-Tees verglichen. Als einer der vier wahren Tees wird Oolong-Tee aus den Blättern der Pflanze Camellia sinensis hergestellt. Die Unterschiede zwischen den verschiedneen „echten“ Tees entstehen alle während des Produktionsprozesses.

Oxidation

Grüne und weiße Tees werden überhaupt nicht oxidiert, während Oolong-Tees und Schwarztees teilweise oder vollständig oxidiert werden. Schwarze Teeblätter werden vollständig oxidiert, whingegen die Oxidation von Oolong-Tee-Blättern gestoppt wird, bevor der Prozess abgeschlossen ist. Dies führt zu einem semi-oxidierten Tee, der alle guten Aspekte von unoxidiertem und oxidiertem Tee vereint.

Oolong-Tees können im Geschmack stark variieren, je nachdem, wie lange sie oxidiert werden. Im Allgemeinen werden Oolong-Tees zwischen 10 und 80 Prozent oxidiert. Jeder Teemeister passt den Oxidationsprozess individuell an, was wiederum Oolong-Tee zu einem extrem vielseitigen Tee macht.

Auch die Form eines Oolong-Tees ist in der Regel etwas Besonderes. Oolong-Tee-Blätter werden gerollt und zu langen Spindeln oder Kugeln gedreht. Die besondere Formgestaltung verbessert die Optik, aber auch das Aroma der Teeblätter.

Anbau

Oolong-Tee wird am häufigsten in China und Taiwan angebaut. Zu den größten Anbaugebieten gehören die chinesischen Provinzen Fujian und Guangdong. Die bekanntesten Oolong-Tees werden in China in den Wuyi-Bergen hergestellt. Der zweitgrößte Produzent von Oolong-Tees ist Taiwan.

Geschmack

Oolong-Tees variieren aufgrund des breiten Spektrums an Oxidationsstufen stark im Geschmack. Oolong-Tee kann süß und fruchtig oder holzig und intesiv sein. Das Aroma von helleren Oolong-Tees enthält Noten von Honig, während andere hauptsächlich kräftigere geröstet und komplexe Aromen enthalten.

Die besten Oolong-Teesorten

Chinesische Oolong-Tees

Phoenix Tee (Dan Chong oder Dan Cong)

Phoenix Oolong Tee wird in der chinesischen Provinz Guangdong hergestellt. Der chinesische Name für diesen Tee bedeutet „Einzelbusch“. Die Blätter der Phoenix Oolong-Tees werden von einem einzigen Strauch der Teepflanze geerntet. Jeder Strauch hat einen anderen Geschmack, was bedeutet, dass dieser Tee mit jeder Charge anders schmeckt.

Heutzutage wird allerdings die Bezeichnung Phoenix-Tee auch verwendet, um alle in der Provinz Guangdong produzierten Oolong-Tees zu bezeichnen – nicht nur die aus einem einzigen Busch. Phoenix Tees sind bekannt für ihre natürlichen Aromen die an Blumen und Früchte erinnern.

Phoenix Oolong Tee hat ein reichhaltiges, vollmundiges Mundgefühl. Einige Phoenix Oolongs bieten einen blumigen Geschmack, der Orangenblüten oder Orchideen ähnlich ist. Andere Phoenix Oolongs sind fruchtig oder würzig mit Ingwer und Grapefruit-Aromen.

Iron Goddess of Mercy (Ti Kuan Yin oder Tie Guan Yin)

Diese Art von Oolong-Tee ist wohl der berühmteste chinesische Tee überhaupt.

Der Iron Goddess of Mercy Tee wird im Hochgebirge der südlichen Provinz Fujian angebaut. Die Teeblätter werden speziell in der Anxi-Region geerntet.

Der Legende nach sollen Mönche ursprünglich Affen ausgebildet haben, um die Blätter von Teepflanzen entlang hoher Klippenränder zu ernten.

Diese Teeblätter wurden oft als „Affenpflückung“ bezeichnet und bildeten die hochwertigsten Oolong-Tees. Diese Oolong-Tees wurden historisch nur für die Zubereitung von Tee für die Kaiser von China verwendet.

Heute allerdings sind Iron Goddess of Mercy Tees in den meisten Teegeschäften und in Online-Shops wie Amazon erhältlich.

Iron Goddess of Mercy-Tees sind leicht und luftig und enhalten Noten von Blumen und Honig. Sie wird oft als orchideenartig riechend beschrieben und hat ein erfrischendes Abgang.

Wuyi Oolong Tee (Da Hong Pao)

Am anderen Ende des Oolong-Spektrums steht der Red Robe Tea. Da Hong Pao Oolongs sind stark oxidiert und dunkel gefärbt. Dieser Tee wird wegen seiner gesundheitlichen Vorteile verehrt und der Legende nach rettete dieser Oolong-Tee das Leben der Mutter eines Kaisers in der Ming-Dynastie.

Da Hong Pao Tee hat einen scharfen, rauchigen Geschmack, der einzigartig unter den Oolong-Tees ist und dem Formosa Gunpowder Schwarztee ähnlich ist. Er enthält Noten von Karamell, Butter und Röstbrot. Die Da Hong Pao-Teeblätter sind dicke, kräftige Streifen mit einem leicht glänzenden Aussehen.

Da Hong Pao kann einer der teuersten Tees der Welt sein. Die hochwertigsten Teeblätter werden von den ursprünglichen Teesträuchern geerntet, die schätzungsweise über 1.000 Jahre alt sind. Da Hong Pao kann mehrere Tausend Euro pro Kilogramm kosten. Wenn Geld keine Rolle spielt, gilt die höchste Qualität Da Hong Pao Oolong als der Goldstandard für ernsthafte Teeliebhaber mit großen Geldbeuteln.

Taiwanesische Oolong-Tees

High Mountain Oolong-Tee (Gaoshan)

High Mountain Oolong-Tees bestehen aus einer Vielzahl verschiedener Oolongs, die in den höchsten Lagen Taiwans angebaut werden. Zu den High Mountain Oolongs gehören Alishan, Wu She und Yu Shan. Diese Oolongs werden in Höhenlagen über 3.300 Fuß angebaut und wachsen tendenziell langsamer als andere Oolong-Sorten.

High Mountain Oolong-Tees werden zweimal im Jahr von Hand geerntet. Die im Oktober geernteten Blätter werden als Winter-Gaoshan und die im Juni gepflückten Blätter als Frühjahr-Gaoshan bezeichnet. Die Blätter werden auf einer großen Plane ausgebreitet, um sie vor der Oxidation zu trocknen. Wenn die Blätter trocken sind, entwickeln sie Aromen von Rose, Jasmin und Geranie.

Sobald der Gaoshan sein Aroma entwickelt hat, werden die Blätter gefaltet und acht Stunden lang kontrolliert verwelkt. Teemeister oxidieren dann die Blätter, bevor sie sortiert und zum Verkauf verpackt werden. Gaoshan-Tee ist im Allgemeinen knackig und süß mit Noten von Blumen oder Pinien. Der Tee weist einen butterigen Nachgeschmack auf, der weich und cremig ist.

Milch Oolong Tee (Jin Xuan Tee)

Jin Xuan Tee ist auch als Golden Daylily Tee oder Nai Xiang Tee bekannt. Der Tee ist nach seinem cremigen Geschmack benannt, der leicht und blumig ist.

Dieser Tee wird in höheren Lagen angebaut und wird ebenfalls in Thailand produziert. Milch-Oolong-Tee zeichnet sich durch einen butterigen, cremigen Geschmack mit einem glatten Abgang aus.

Der milchige Geschmack von Jin Xuan Tee wird nicht durch das Aufgießen in Milch erzeugt. Stattdessen produzieren die Teeblätter auf natürliche Weise einen milchähnlichen Geschmack, wenn sie für einen bestimmte Zeit oxidiert werden.

Es gibt einige künstliche Milch-Oolongs auf dem Markt, obwohl diese im Allgemeinen als aromatisierte Oolongs bezeichnet werden.

Wie Oolong Tee richtig zubereitet wird

Wir empfehlen, bei der Zubereitung von Oolong-Tee lose Blatttees anstelle von Teebeuteln zu verwenden. Lose Tees enthalten das gesamte Blatt und geben beim Einweichen den Geschmack effizienter ab.

Teebeutel sind oft von geringerer Qualität, da sie gebrochene Blätter und Staub der Teeblätter enthalten. Verwenden Sie hochwertigen Loseblatt-Oolong-Tee, wann immer möglich, für den besten Geschmack und um das Teetrinkerlebnis zu maximieren.

Beginnen Sie mit 3 Gramm oder 2 Teelöffeln losem Blatt-Oolong-Tee pro 200 mL Wasser. Oolong-Tees werden am besten mit heißem Wasser und nicht mit kochendem Wasser zubereitet. Ideal ist eine Wassertemperatur von rund 90°C.

Wenn Sie keinen temperaturgesteuerten Wasserkocher besitzen, bringen Sie Wasser zum Kochen, nehmen es vom Herd und lassen es dann 2 Minute abkühlen, bevor sie die Teeblätter übergießen.

Oolong-Tee-Blätter sollten 2 bis 3 Minuten ziehen. Hochwertige Oolong-Tee-Blätter können mehrmals aufgegossen werden. Im Allgemeinen können Oolong-Tee-Blätter 3 bis 5 mal verwendet werden.

Entdecken die Welt der Oolong Tees

Egal ob Sie den Geschmack taiwanesischer oder chinesischer Oolong-Tees bevorzugen, leidenschaftliche Teetrinker finden mit Sicherheit einen neuen Lieblingstee unter der Vielzahl der verfügbaren Oolong-Tees. Oolong-Tees bieten ein intensives Tee-Erlebnis mit Aromen, die von süß und blumig bis rauchig und geröstet reichen.